Wir verlängern Weihnachten

Zu Beginn ein Zitat von Regina Maus:

Fazit auch für heute:

Wir waren Monatsenderetter, Magenfüller, Freudebringer, Zuhörer, Seelenbalsam, Leuchtaugenempfänger …….

Und das als Paketboten!

Guter Job würde ich sagen!

 

Erpelpelle, Gänsehaut. Ganslhaut, Haaresträuben, Hühnerhaut oder wie man es noch so ausdrücken möchte.

Egal wie man es nennt, davon gab es heute reichlich.

Wieder ein Donnerstag, wieder eine Lieferung von HelloFresh und wieder sind die fleißigen Helfer losgezogen, um wie Regina Maus in ihrem Zitat so passend schreibt, zu Leuchtaugenempfängern zu werden.

Die heutige Lieferung ging nach Hattingen, von dort aus wurden die Pakete auf verschiedene Fahrzeuge aufgeteilt und die Fahrten in alle verschiedene Himmelsrichtungen, konnten gestartet werden.

Schon vorab, nahm Werner Koltes und viele anderen Helfer, die Pakete in der „alten Feuerwache“ in Hattingen entgegen – wofür wir uns von UNSICHTBAR e.V. an dieser Stelle wieder einmal herzlich bedanken möchten.

Ja die Monatsretter, so kurz nach Weihnachten, selbst da wo das Geld schon sehr knapp war, möchten sich Menschen, diese Tage einfach mal zurücklehnen und die heilige Zeit genießen – egal wie knapp das Geld ist und ja auch deren Kinder freuen sich über Geschenke – selbst wenn diese kleiner ausfallen als andere. Leider bleibt am Ende dann allerdings noch weniger Geld, als in anderen Monaten, um diese Zeit und dann wird es richtig eng.

Doch einigen Menschen konnten wir auch heute wieder eine kleine Freude bescheren, denn unsere Freudespender von UNSICHTBAR e.V. waren unterwegs mit HelloFresh Paketen – erst geklingelt, dann geöffnet und dann, man kann es manchmal gar nicht in Worte fassen, flossen Tränen.

Vor lauter Glück, standen viele die Helfer vor all den Menschen, die sonst kaum was haben und nicht nur Pakete wurden verteilt auch Momente verschenkt, die unvergessen bleiben, die aller Herzen zum Blühen brachten.

Doch was soll ich jetzt viel schreiben – wir haben Euch heute mal ein paar Reaktionen von Menschen aufgeschrieben, wie sie diesen Moment erlebt haben, was sie gesagt haben, wie die Helfer sich in diesen Minuten gefühlt haben, wie all das zu Gänsehaut pur geführt hat.

Bianca schreibt:

Also ich habe bis auf 2 Pakete alle weg.

Die zwei Pakete, die ich noch habe, kann ich erst heute Abend dahin bringen aber die haben sich wahnsinnig gefreut, wie kleine Kinder, es war richtig schön.

Die eine Person hat gesagt sie hatte heute noch mal Weihnachten und war zu Tränen gerührt Also – es war ganz ganz klasse wieder.

Tanja schreibt:

Jetzt nehme ich mir 10 Minuten Zeit um Euch von den für mich, schönsten Besuch von heute zu „erzählen“:

Ich kam zu dem Paar mit dem Baby und da rappelte es gerade wieder.

Grund war das man nicht wusste, wo man das Geld her nehmen soll für was zu essen an den letzten Tagen des Monats.

Als ich dann dort mit dem Paket stand, guckten mich die zwei mit großen Augen an (Sie hatten „mich“ heute völlig vergessen………), als sie das Paket öffneten wurden die Augen immer strahlender und es fehlten die Worte……..

Irgendwie fühlte ich mich wie ein rettender Engel……..

Als ich weiter fuhr kamen mir die Tränen und ich hielt an, lief ein Stück und mir wurde bewusst, dass ich in meinem Leben solche Situationen kannte…….

Im Namen aller und auch im Namen meiner Person; Danke, dass es noch Menschen gibt die nicht nur an sich denken, sondern auch an die Menschen, denen es nicht so gut geht………

Ich bin mehr als dankbar für, dass was ich habe, dass meine Kinder gesund sind und ich arbeiten kann und auch helfen kann……

In diesem Sinne:

Allen einen guten Rutsch in ein gesundes neues Jahr………..

Dann schreibt Tanja weiter:

Mir öffnet es einfach die Augen wie gut es uns geht und wie dankbar wir sein können, denen, die gesund sind, ein schönes zu Hause haben, Menschen um einen herum die einen lieben und kein Hunger leiden müssen.

Ich sehe die Welt mittlerweile wieder mit anderen Augen….

So und nun mache ich noch zwei weitere Menschen glücklich……..

Anke Baumgart schreibt, was eine Frau ihr schrieb, die sich ein Paket direkt vor Ort abgeholt hatte:

Noch einmal Weihnachten! Feine Zutaten sind liebevoll verpackt und bescheren unverhofft einen ganz besonderen Genuss! Ich freue mich schon auf die nächsten Tage – zumal jedes Rezept so üppig bemessen ist, dass es gleich für mehrere Mahlzeiten ausreicht. Ganz lieben Dank an Hello Fresh und Unsichtbar e.V.

Weiter schreibt Anke Baumgart:

Andrea freut sich besonders, dass sie in den nächsten Tagen nicht einkaufen muss! Alles drin und dran für die nächsten Mahlzeiten. Selbst an die einzelne Knoblauchzehe ist gedacht worden! Das Paket ist ein unverhoffter Luxus

 

Und auch von Jörg berichtet sie, der sagte: „Soooo lecker. Das ist ja richtig Luxus…..“

 

Regina schreibt:

Wir haben alle Päckchen wie geplant verteilt. Die übrigen habe ich heute Abend noch zu einer alleinerziehenden Mama mit 3 Kindern, einer alten Dame mit kleiner Rente und einem kranken Herrn der kaum das Haus verlassen kann, vorbeigebracht!

 

Klaus Dieter und Carmen schreiben uns:

Heute haben wir unter anderem eine Familie mit vier Kindern deren Eltern kurz vor Weihnachten beide arbeitslos geworden sind mit Hello Fresh Kisten versorgt.

Silvester kann kommen, mit leckeren Köstlichkeiten von HelloFresh.

 

Dann schreiben Sie weiter:

 

Eine andere Station war die Gartenstraße, als wir sagten, dass wir von Unsichtbar e.V. kommen, wurde das Auto umringt, und alle halfen die Kisten ins Haus zu bringen.

Ein Bewohner wollte unbedingt ein Foto mit unserem Hund. Also ist er ins Auto gestiegen, hat den Hund auf den Arm genommen und geknuddelt, und klick.

Zum Abschied wurde ich noch umarmt, gedrückt und ein Bussi gab es auch noch.

Schenken ist so schön, weil man ganz viel zurückbekommt.

 

Morgen geht es weiter, das Hospiz bekommt weitere Kisten. Die gehen an Familien, deren Kinder so krank sind, das Sie nicht mehr lange leben werden. Die Medikamente und die Pflege verschlingen eine Menge Geld. Es ist schön, dass wir diesen Familien mit den Hello Fresh Kisten, ein kleines bisschen helfen können – vielen Dank auch an UNSICHTBAR e.V., dass es zum einen diesen Verein gibt, die wunderbaren Menschen, die alle samt dort mithelfen und dazu beitragen, kleine Wunder zu bewirken.

 

Erfahrungen die bleiben, für lange lange Zeit – sie werden unvergessen sein und jedes Mal wieder, wenn man diesen Seelenbalsam auf beiden Seiten spürt, diese glänzenden Augen sieht, eine Umarmung bekommt, die von Herzen nicht schöner sein kann, in all diesen Momenten wissen wir – dass das, was wir tun – genau das Richtige ist.

 

Wir wünschen Euch allen einen zauberhaften Übergang ins neue Jahr

Posted by Holger Brandenburg

Schreibe einen Kommentar