Der uns gemeldete Obdachlose

Ereignisprotokoll von Andreas Steinhof
Heute stand mal wieder das Abarbeiten von Meldungen auf dem Programm. Aber zuerst fuhren Holger, Jens und ich ins Lager….
Wir hatten kaum noch Tom’s im Wagen, also erster Halt – Auto auffüllen.
Jetzt ging es direkt zur ersten angegebenen Stelle. Leider trafen wir den besagten Obdachlosen nicht an. Seine Sachen lagen an seinem Schlafplatz, er war aber, wie Nachbarn uns erzählten, seit Mittags nicht mehr da gewesen. Also beim nächsten Mal.
Auf dem Weg zu unserem nächsten Obdachlosen sah unser Adlerauge Jens einen Mann schlafend in einem Eingang liegen. Natürlich hielten wir sofort an. Er schlief tief und feste, hatte aber nur eine kleine dünne Decke auf seinen Beinen liegen. Da er auf uns nicht reagierte, deckten wir ihn einfach vorsichtig mit einem Schlafsack zu und deponierten neben ihm noch einen Tom.
Immer noch nicht angekommen, sahen wir eine uns bekannte Frau. Wieder raus aus dem Auto schauten wir was fehlt. Auch Sie nahm dankend einen Tom an.
Danach ging es weiter…..
Der uns gemeldete Obdachlose hatte nach eigener Aussage so viel von allem, daß er damit andere hilfebedürftige Personen unterstützt. 👍
In der nächsten Stadt trafen wir auf zwei Obdachlose die zwar eine trockene Schlafstelle hatten, aber zu zweit nur einen Schlafsack. Das konnten wir so nicht akzeptieren. Ein Schlafsack und zwei Tom’s wechselten die Besitzer…..wieder zwei dankbare Personen.
Danach suchten wir weiter, konnten aber niemanden mehr finden.
Also ab nach Hause, Kräfte sammeln. Der nächste Anruf kommt bestimmt.
Gute Nacht.