Unser Blog rund um Unsichtbar e.V.

Fast wie ein Märchen

Fast wie im Märchen Sie waren Freunde, ganze sechs Jahre lang. Immer wenn der oder die andere was hatte, waren sie stets füreinander da – so soll eine Freundschaft doch auch aussehen und dann dachte sich das Schicksal, irgendwas muss geschehen, damit […]

Die Welt dreht sich Tag ein und Tag aus

Die Welt dreht sich Tag ein und Tag aus – ohne nur mit der Schulter zucken, wenn sie dann eine hätte, läuft sie wie ein Uhrwerk, immer und immer wieder.   Doch für viele Menschen steht die Welt still, gerade jetzt in […]

Die Menschen hinter Unsichtbar / Das sind wir: Miriam Laake

Mein Name ist Miriam Laake ich bin 45 Jahre alt und neben meiner Tätigkeit als Mutter, Hundemama, Frau, Putzfrau, Köchin, Einkäuferin, Beraterin, Yogatrainerin , auch Physiotherapeutin. Ich helfe einfach von Herzen gerne. Es tut mir gut zu sehen etwas zu bewirken. Zu […]

Es war einmal eine Schlafcouch…….

Andreas schreibt Es war einmal eine Schlafcouch……. Fam. Bärenfänger hatte Lust auf eine Veränderung, und so suchten Sie jemanden, der die Couch gut gebrauchen könnte. Da sie damit jemanden helfen wollten, wurde die Couch verschenkt. Es meldete sich eine Mutter und ihr […]

Hunger und Durst

Jan Woywod schreibt Jens Fehlau und ich waren gestern Abend unterwegs. Wir waren erst in Hagen unterwegs und haben alte Sichtungen überprüft, ob wir dort jemanden helfen können. An den uns bekannten Stellen war aber niemand. Wir sind auch viele andere Stellen […]

Suppe, Kaffee und Süßigkeiten

Aus organisatorischen Gründen, kommen die Straßenberichte von gestern Nacht, heute mal etwas später. Andreas Steinhof schreibt Heute sind Silja Rösner und ich unsere erste gemeinsame Tour gefahren. Irgendwie hatte es sich nie ergeben, aber heute war es soweit. Nach Absprache mit dem […]

Irgendwas läuft da doch falsch

Dachten wir uns, als uns ein obdachloser Herr sagte, dass seine offenen Wunden am Bein, in keinem Krankenhaus behandelt werden.   Wie bitte?   Er befindet sich in keiner lebensgefährlichen Notlage und somit bräuchte man ihn nicht zu behandeln.   Das sah […]

Durch die Nacht

Heute bin ich mit Thorsten und Sonja durch die Nacht gefahren. Angefangen haben wir gegen 20:00 Uhr – jetzt ist es 04:00 Uhr und wir sind wieder zurück. Erste Station war Hagen, dort aber haben wir erst einmal niemanden gesehen und haben […]

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt!

Unser heutiges Ziel war Hagen, Thorsten Biermann und ich hatten Glück, dass wir uns überhaut erkannten, denn als wir losfuhren, schien Frau Holle, mächtig viele Kissen auszuschütteln, so dass eine gute Sicht, vollkommen ausgeschlossen war. Also machten wir gegen 20:30 Uhr dann […]

1 2 3 41